Turnierhundesport

stand 27.02.2022.

bei Elke
Sonntag
10:30 Uhr – 11:30 Uhr

Turnierhundesport (kurz THS) entstand Ende der 1970er Jahre in Mühlacker (Raum Pforzheim).
Die Voraussetzungen sind ähnlich wie beim Agility: guter Grundgehorsam, Bewegungsfreude,
gesunder Bewegungsapparat. Für die volle Belastung muss der Hund ausgewachsen sein, der Einstieg
ist schon beim Junghund möglich. Auch beim THS werden Hindernisparcours durchlaufen, anders
als beim Agility läuft der Hund beim THS aber immer auf der linken Seite, somit sind die Laufwege
für den Hundeführer länger. Daher wird der THS auch „Leichtathletik mit Hund“ genannt. Er erfordert
also nicht nur sportliche Hunde, sondern auch sehr sportliche Menschen. Die Hindernisse sind etwas
anders als beim Agility.

THS-Wettkämpfe werden in verschiedenen Disziplinen ausgetragen:

  • Dreikampf
  • Vierkampf in 3 Leistungsklassen (Klasse 1, 2 und 3)
  • Hindernislauf
  • Geländelauf über 2 oder 5km
  • QSC/ Qualifikations Speed Cup
  • CSC/ Combinations Speed Cup (Mannschaftswettbewerb)
  • Shorty (Mannschaftswettbewerb)

Die Voraussetzungen sind wie beim Agility:

  • guter Grundgehorsam
  • Bewegungsfreude
  • gesunder Bewegungsapparat.

Für die volle Belastung muss der Hund ausgewachsen sein, der Einstieg ist schon beim Junghund möglich. Auch beim THS werden Hindernisparcours durchlaufen, allerdings läuft der Hund immer auf der  linken Seite, somit sind die Laufwege für den Hundeführer länger. THS erfordert also nicht nur sportliche Hunde, sondern auch sehr sportliche  Menschen. Die Hindernisse sind etwas anders als beim Agility.