Rally-Obedience

stand 13.02.2022.

Gruppe 1
Samstag
14:00 Uhr – 15:00 Uhr
Gruppe 2
Samstag
15:00 Uhr – 16:00 Uhr
Gruppe 3
Samstag
16:00 Uhr – 17:00 Uhr

Rally Obedience stammt aus den USA und ist inzwischen auch in Deutschland sehr beliebt. Dabei steht die Freude an der geistigen Herausforderung von Hund und Mensch im Vordergrund.
Teilnehmen kann grundsätzlich 
jeder, der mehr als nur die normalen Unterordnungsübungen will. Rally  Obedience eignet sich für alle Rassen und Altersstufen, auch für Hunde mit leichten Behinderungen. Elemente der klassischen Unterordnung sowie aus dem Obedience- und Agilitybereich werden in spielerischer Weise kombiniert und in einem tempo- und abwechslungsreichen Parcours absolviert. Spaß ist dabei oberstes Prinzip, es wird nur mit positiver Verstärkung gearbeitet – wie in allen unseren Kursen!

Es gibt 5 Schwierigkeitsgrade im Rally-Obedience:

Klasse Beginner: Der Parcours besteht aus 15 – 18 Übungsschildern. Es kann mit oder ohne Leine gestartet werden.

Klasse 1Der Parcours besteht aus 18 – 20 Übungsschildern. Es kann mit oder ohne Leine gestartet werden. Zu den Übungen aus der Beginner Klasse kommen weitere Übungen hinzu

Klasse 2: Der Parcours besteht aus 20 – 22 Übungsschildern. Es muss ohne Leine gestartet werden. Zu den bisherigen Übungen kommen weiter Übungen hinzu

Klasse 3Der Parcours besteht aus 22 – 24 Übungsschildern. Es muss ohne Leine gestartet werden. Zu den bisherigen Übungen kommen weiter Übungen hinzu

Klasse Senioren: Es dürfen nur Hunde älter als 8 Jahre starte. Der Parcours besteht aus 12 Übungsschildern. Es steht nur eine beschränkte Auswahl an Übungen zur Verfügung

P.S.: Was den Rally-Obedience so auszeichnet: man kann die Uebungen zu Hause oder beim Spazierengehen immer wieder mit seinem Hund trainieren ohne einen groesseren Aufwand zu betreiben (ohne Geraete oder dergleichen).